Das urbane Minimuseum / Ausstellung 3

„Wünschen, Träumen und Erleben alltäglicher Wunder“ in der Stadt

Montag, 20.10.2014 bis Donnerstag, 23.10.2014

rund um die Uhr

Eintritt frei!

Das Minimuseum war gefüllt mit Wundertüten, deren Inhalt zum Träumen, Wünschen und Erleben alltäglicher Wunder inspirierte und einlud. Die Wundertüten durften mitgenommen werden.

Städte sind als alltägliche Lebensräume auch immer Produktionsorte von Wünschen. Sie lassen Freiraum zum Träumen, Tagträumen, Woandershinträumen, für visionäre Ideen, Magie und Hoffnungen.

In unserem Alltag haben diese „gedanklichen“ Freiräume nicht immer Platz oder wir wissen sie nicht zu nutzen. Alltägliche Wunder verkennen wir oder erkennen wir oft nicht. Das urbane Wunderrepertoire reicht vom Wunschbrunnen über die Glückskleeblattsuche bis hin zum Schatzsuchen und Wolkendeuten, dass es in dieser Ausstellung zu entdecken gilt.

Das Museumsgebäude ist mit zahlreichen Wundertüten zum kostenlosen Mitnehmen bestückt. Die Inhalte sollen anregen die Stadt mit anderen Augen zu sehen und neue Dinge auf vermeintlich bekanntem Terrain zu entdecken und auszuprobieren.

IMG_7283

IMG_7293 IMG_7307 IMG_7272

An der Giebelseite des Museumsgebäudes befindet sich die Wunsch- Besucher- Wand. Dort können Wünsche, Visionen und Forderungen von den Passanten formuliert werden.

IMG_7361

IMG_7301

Wundertüte_Rükseite